Pflegehinweis für Tattoos mit Suprasorb Pflaster

 

Information zum Suprasorb Pflaster:

Das Suprasorb Pflaster bietet eine besonders schnelle Wundheilung, Schutz deines frischen Tattoos und sorgt für eine optimale Wundversorgung in den ersten Tagen.

Es ist hoch elastisch – wie eine zweite Haut, atmungsaktiv und schützt vor äußeren Einflüssen. Und du kannst damit auch duschen gehen.

 

Anleitung:

Das Pflaster bitte erst nach frühestens drei Tagen (72 Stunden) entfernen. Besser sind sechs Tage Tragedauer.

Unter dem Pflaster sieht dein Tattoo meist sehr verschwommen aus. Das ist völlig normal, lass das Pflaster bitte unbedingt drauf! Manchmal lösen sich mit der Zeit die Ecken des Pflasters ab, bitte nicht daran herumspielen, sonst ist die Klebeleistung des Pflasters nicht gewährt. Das Wundwasser wird sich im Pflaster sammeln, wodurch Blasen entstehen können. Auch das ist völlig normal und bildet sich in den folgenden Tagen zurück. Sollte dir die Blase zu groß sein, kannst du sie mit sauberen Händen und einem möglichst sterilen, spitzen Gegenstand vorsichtig einstechen und das Wundwasser mit einem sauberen Zewa-Tuch sanft aus der Öffnung streichen.

 

Entfernung des Pflasters:

Entferne das Pflaster nicht ruckartig und nicht unter heißem Wasser, da sonst Klebereste auf dem Tattoo verbleiben können.

Wasche das Tattoo vorsichtig mit lauwarmen oder kaltem Wasser und einer PH-neutralen Seife. Bitte wasche Dein Tattoo nur mit der Hand, auf keinen Fall einen Waschlappen benutzen, du könntest sonst dein Tattoo zerstören.

Nach dem Entfernen des Pflasters siehst du schon die so genannte „Silberhaut“.

Dein Tattoo sollte vor jedem einsalben mit Wasser und Seife abgewaschen werden, danach sofort mit einem sauberen, fusselfreien Tuch trocken tupfen.

Lass es noch einige Minuten an der Luft trocknen und creme es dann dünn ein.

 

Zur eigentlichen Tattoopflege: Mit einer Wund- und Heilsalbe (wir empfehlen Balm Tattoo) solltest du dein Tattoo nun 2-3 mal täglich hauchdünn eincremen. Die sollte so lange wiederholt werden, bis die betroffene Hautpartie vollständig abgeheilt ist. Die Haut ist jetzt etwas trocken und neigt zum jucken. Jetzt bloß nicht kratzen, scheuern oder ähnliches, da das zu Entzündungen, Farbverlust und Narbenbildung führen kann. Bis die frische Tätowierung vollständig abgeheilt ist, vermeide bitte Vollbäder, Sauna- und Schwimmbadbesuche.

Wichtig: Das Bild darf in den ersten vier Wochen auf keinen Fall direkter Sonneneinstrahlung oder Solarien ausgesetzt werden! Folgen wären Verbrennungen, Farbverlust, Entzündungen und im schlimmsten Fall Narbenbildung. UV-Strahlung ist wie Gift für jedes frisch gestochene Tattoo, da die tätowierte Hautstelle keinen eigenen UV-Schutz mehr besitzt und diese erst wieder aufgebaut werden muss. In der Regel kann dies bis zu ca 28 Tage dauern. Doch auch danach ist Vorsicht geboten, denn die Farben blassen durch Solarien und Sonneneinstrahlung sehr schnell aus. Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50+ hilft dabei, die Farben zu erhalten, jedoch bitte nur auf dem vollständig abgeheilten Tattoo anwenden! Eine frische Tätowierung ist wie ein frische Wunde zu behandeln, also gehe in den ersten Tagen vorsichtig damit um.

Tätowieren geschieht immer auf eigene Gefahr, da wir die Pflege nicht überprüfen können. Wir haften nicht für eventuelle Schäden durch schlechte oder falsche Pflege.